Centralbadet

Die Schweden sind bekanntlich ein lebensbejahendes Volk, was sich nicht nur im Essen, Trinken und Feiern zeigt. So finden sie auch großen Gefallen daran, sich in einer Wellness-Oase nach Herzenslust verwöhnen zu lassen. Dieser Luxus steht natürlich auch allen Besuchern von Stockholm offen - das Centralbadet in der Drottningatan ist das Eldorado für alle, die Wert auf Entspannung und Körperbewusstsein legen. Dabei ist das Jugendstilbad auch dann einen Besuch wert, wenn man nicht in die erfrischenden Fluten eintauchen möchte.

Das gediegene und sehr traditionell gehaltene Centralbadet ist eine Institution der schwedischen Metropole. Zwar mögen die etwas beengten Innenräume nicht mehr ganz den heutigen Vorstellungen eines modernen Wellnessbades genügen, doch wird dies durch Stil, Niveau und Klasse des Bades mehr als wettgemacht. Und wenn man schon einmal hier ist und die beeindruckende Atmosphäre in tiefen Zügen eingeatmet hat, dann steht einem erlebnisreichen und wohltuenden Nachmittag eigentlich nichts mehr im Wege. Zuerst ein wenig körperliche Ertüchtigung im Kraftraum, dem gesundes Schwitzen in den verschiedenen Saunen folgen mag. Gekrönt wird das Fitnessprogramm durch Eintauchen in die kleinen, wunderschön gestalteten Schwimmbecken. Wer mag, kann sich danach noch mit den verschiedensten Formen der Körperbehandlung und -pflege verwöhnen lassen. Um die ganze Prozedur noch gebührend nachwirken zu lassen, empfiehlt sich der anschließende Aufenthalt an der Bar des Centralbadet. Wunderschön ist übrigens auch der Innenhof des Bades: Eine grüne Oase, in dem es beruhigend plätschert. Der steinerne Wassergott Triton thront inmitten eines Teiches auf seinem Wasserungeheuer und stößt mahnend in sein Muschelhorn.