Cafes

Selbst in einem minutiös geplanten Stockholm-Aufenthalt müssen ausreichend Pausen für gemütliche Cafébesuche enthalten sein. Was nützt das schönste Besichtigungsprogramm, wenn keine Zeit zum Innehalten und Rekapitulieren des Gesehenen vorhanden ist? Stockholm hat zwei bekannte Cafés, die beinahe von jedem Tourist fotografiert und meist auch besucht werden - das Chokladkoppen und das Kaffeekoppen. Beide liegen am Stortorget in Gamla Stan, ein Ort also, den man einfach nicht verfehlen kann. Außerdem sind beide Kaffeehäuser so herrlich farbenfroh gestaltet, dass man auch optisch nicht an ihnen vorbeikommt. Selbstredend wirkt sich die Beliebtheit der beiden Kaffeehäuser auf die dortigen Preise aus, doch lohnt es sich, hier ein wenig Geld zu investieren - falls man einen freien Platz erkämpfen kann.

Nicht so zentral, doch unvermindert gemütlich ist es im Café Panorama in Norrmalm, das neben vielen Leckereien auch einen herrlichen Blick auf den lebhaften Sergels Torg bietet. Kunst, Kultur und ein außergewöhnliches Ambiente trifft man im Café Atrium an, das im Innenhof des Nationalmuseums liegt und kulinarische Köstlichkeiten vom Feinsten verspricht. Kaffeehausfreunde, die jegliche Existenz von Kalorien ignorieren, fühlen sich in der Konditorei Vetekatten rundum wohl: Das Angebot an Kuchen und Torten ist sowohl köstlich als auch sündig - doch was wäre das Leben ohne ein wenig Unvernunft ab und zu… Ebenso verführerisch sind die Erzeugnisse von Nybergs Konditori zwischen Norrmalm und Vasastan.

Wer es liebt, im Stil der 1950er Jahre seinen Kaffee zu schlürfen, mag dies im Café Ritorno tun, das von sich behauptet, Stockholms Traditions-Kaffeehaus zu sein. Tiefe bequeme Sofas und leckere Kuchen laden zum Genießen und Verweilen ein, derweil man die anderen Gäste ungestört beobachten oder in der mitgebrachten Lektüre schmökern kann. Auch in den Randbezirken von Stockholm gibt es noch viele einladende Cafés - man muss sie eben nur entdecken. Livemusik wird im Musiksalongen Gabriel Hilda in Östermalm zum Kaffee serviert, während man sich im Djurgardsbrunns Sjöcafé auch Boote und Fahrräder ausleihen kann. Für Freunde gemütlicher Szenecafés ist Lisas Café im Stadtteil Södermalm ein absolutes Muss.